*
gralon
Die Chinesische Mauer: Das Längste Bauwerk Der Welt

Die Chinesische Mauer: Das Längste Bauwerk Der Welt

Die Chinesische Mauer ist sowohl das längste von Menschenhand geschaffene Bauwerk der Welt als auch eine der wichtigsten Touristenattraktionen des Landes. Aufgrund ihrer historischen und strategischen Bedeutung sowie ihres architektonischen Wertes wurde diese gigantische militärische Anlage zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Präsentation

Die Chinesische Mauer (deren chinesischer Name wörtlich übersetzt die 'Lange Mauer' bedeutet) bezeichnet eine Reihe von militärischen Befestigungsanlagen, die in mehreren Etappen zwischen dem 5. Jahrhundert v. Chr. und dem 16. Jahrhundert errichtet wurden.

Dieses militärische Bauwerk, das hinsichtlich Länge, Fläche und Masse die größte von Menschen errichtete architektonische Struktur darstellt, gehört seit 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Geschichte der Großen Mauer

Um 220 v. Chr. begann Qin Shin Huang damit, die bestehenden Festungsabschnitte zu einem zusammenhängenden Verteidigungssystem gegen Invasionen aus dem Norden zu verbinden. Diese Befestigungen sollten die Nordgrenze Chinas markieren und verteidigen.

Der Bau der Chinesischen Mauer wurde bis in die Ming-Dynastie (1368-1644) fortgesetzt und führte zur Entstehung des gigantischsten militärischen Ingenieurbauwerks der Welt.

Bitte beachten Sie: Der Teil der Befestigungsanlagen, der während der Ming-Dynastie errichtet wurde, wird allgemein als "Große Mauer" bezeichnet. Dieser Abschnitt verbindet die Meerenge von Shanhai (am Ufer des Yalu-Flusses) im Osten mit Jiayuguan im Westen.

Ein gigantisches Verteidigungssystem

Die Chinesische Mauer besteht nicht nur aus einer Mauer, sondern ist ein vollständiges Verteidigungssystem, das aus mehreren Mauern, Wachtürmen und Signalfeuertürmen besteht.

Schätzungsweise eine Million Soldaten wurden entlang der Großen Mauer eingesetzt, um die Grenze zu verteidigen.

Die Größe der Mauern variierte je nach den Merkmalen der Topografie: So waren die Mauern in den Ebenen und an strategisch wichtigen Übergängen sehr hoch und solide, während sie in den hohen und steilen Bergen niedriger und schmaler waren.

Die Große Mauer in Zahlen

Die Länge der Chinesischen Mauer beträgt etwa 6700 km. Heute sind viele Segmente mit einer Gesamtlänge von etwa 1000 Kilometern unter der Erde begraben.

Im Chinesischen wird sie als 'die lange Mauer von zehntausend Li' bezeichnet.
Dieser Ausdruck kann wörtlich (6700 km entsprechen 13.400 li) oder symbolisch verstanden werden, da die Zahl zehntausend im Chinesischen die Unendlichkeit symbolisiert.

Die Befestigungen sind zwischen 5 und 17 m hoch und im Durchschnitt 4 bis 5 m breit. Einige beeindruckende Abschnitte können in der Nähe der Hauptstadt Peking besichtigt werden.
Die Große Mauer ist außerdem eines der wenigen Bauwerke, die man aus dem Weltall sehen kann.

Unten finden Sie einen Link zu Videos der Mauer auf der UNESCO-Website.

Autor: Audrey
Weitere Informationen: http://www.world-heritage-tour.org/asie/chine/grande-muraille/carte.html
Auf Französisch: La Grande Muraille de Chine : la plus longue construction du monde
Auf Englisch: The Great Wall of China: the longest construction in the world
Auf Spanisch: La Gran Muralla China: la estructura más larga del mundo
Die Altstadt von Nizza und ihre Geschichte
← Vorherige Die Altstadt von Nizza und ihre Geschichte